Consulting

Beweiswerterhaltung der gescannten Dokumente im Langzeitarchiv

Papierdokumente werden digital erfasst um digital weiterverarbeitet werden zu können.

Das hierbei entstehende Abbild (Scanprodukt) soll aufbewahrt, das papiergebundene Original vernichtet werden.

Die Vernichtung des Originaldokumentes verringert bisher den Beweiswert.

TR-RESISCAN (03138) - eine technische Richtlinie des Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sorgt dafür, dass die Dokumente nach einem geordneten Scanprozess einen ebenso annähernd hohen Beweiswert haben wie das originale Papier.

Die Richtlinie bietet die Möglichkeit eigenen Verfahren zu überprüfen und die Rechtssicherheit im Bereich des ersetzenden Scannens zu steigern

Alternativ kann eine detaillierte Checkliste im Prozess genutzt werden.

Als Anwender oder Dienstleister wird in Ihrem eigenen Verfahren die TR-RESISCAN als Grundlage genutzt und zur Orientierung herangezogen.

Einzelne Schritte, können von der Herkunft der eingehenden Papiere bis hin zur endgültigen Speicherung und Vernichtung des Papieres betrachtet, dokumentiert und bewertet werden. Ausschlaggebend sind Kriterien wie Nützlichkeit, Vollständigkeit, Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit.

Vom Scan-Dienstleister bis zum Hard– oder Softwarehersteller begleitet das Team aus zertifizierten Trainern und Auditoren

Von der Planung Ihres eigenen In-House-Verfahrens bis hin zum Qualitätsnachweis im modular aufgebauten Beratungsprozess.